Vorheriger Vorschlag

Wohnraum für Künstler*innen

Man kann sich ein Leben in Zug als Künstler*in kaum leisten. Es braucht bezahlbaren Wohnraum für junge Künstler*innen und Kulturschaffende.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Wo stehen wir heute?

Zug ist historisch gesehen ein Bauerndorf. Kultur gab es sehr wohl. Mir wurde unlängst ein historisches Fagott (Beginn 19. Jh.) aus Menzingen angeboten, das durchaus gespielt wurde und Zeuge einer musikalischen Tradition ist.

weiterlesen
Wertschätzung

Kultur an die Spitze

Meiner Meinung nach sollte die Stadt Zug ihre Kulturförderung an die Spitze stellen.
Schon jetzt hat Zug ein sehr vielfältiges Kulturangebot und eine gute Förderung für Zuger Kulturschaffende. Damit dies zu einem Qualitätsmerkmal der Stadt werden kann, das auch von aussen wahrgenommen wird, sollte man die Kunst im Öffentlichen Raum noch bewusster pflegen, jährlich in Kunstwerke investieren, sowohl von international etablierten KünstlerInnen als auch regionalen Kulturschaffenden sowie kulturelle Formate der Mitwirkung im öffentlichen Raum ausschreiben. Die kostenlosen Führungen im öffentlichen Raum sind schon sehr beliebt und könnten noch durch regelmässige Führungen auf Englisch ausgebaut werden. In keiner Stadt der Schweiz gibt es so ein dichtes und spannendes Angebot von Kunst im Öffentlichen Raum, die zu Fuss erschlossen werden kann, das müsste man unbedingt noch intensivieren und publiker machen.