Projektorganisation

Auftraggeber des Strategieprozesses ist der Stadtrat von Zug unter Führung des Stadtpräsidenten. Das Projekt steht unter der Leitung eines Teams aus Mitarbeitenden der Abteilung Kultur und der Abteilung Kommunikation. Die Koordination des Projekts obliegt der Abteilung Kultur. Sie initiiert und gewährleistet den Dialog sowie den produktiven Austausch zwischen allen Beteiligten, dem Stadtrat, der Bevölkerung, den kulturellen Institutionen sowie den Kulturschaffenden und den am Prozess mitwirkenden externen Partnern. Die Beratungsfirma «frischer Wind» und die auf digitale Partizipation spezialisierte Agentur «Zebralog» begleiten den Prozess.

Die Spurgruppe besteht aus 14 quasi-repräsentativen Vertretenden der relevanten Interessens- und Anspruchsgruppen – verschiedene Kultursparten, kulturelle Institutionen und freie Szene, Interessengemeinschaften, Politik und soziale Gruppen. Die Hauptaufgabe der Spurgruppe besteht darin, den Mitwirkungsprozess vorzuspuren: Sie hinterfragt die vom Projektteam vorgestellten Ziele sowie den ganzen Prozess kritisch und sie berät die Projektleitung bei der Gestaltung des Mitwirkungsprozesses.

Aktuelle Besetzung:

  • Esther Dunn - Geschäftsführerin Fachstelle Migration Zug
  • Madeleine Flury - Co-Leitung Theater Burgbachkeller
  • Tobias Glauser - OK-Präsident Waldstock Openair-Spektakel
  • Barbara Gysel - Präsidentin IG Kultur Zug
  • Matthias Haldemann - Direktor Kunsthaus Zug
  • Stefanie Herzberg - Freischaffende Kulturvermittlerin, Presse und Projekte TMGZ
  • Martial In-Albon - Freischaffender Musiker, Präsident Verein Winkelzug
  • Lukas Marbacher - Vereinspräsident Männerchor Zug
  • Giannina Masüger - Co-Leitung Theater Burgbachkeller
  • Matthias Michel - Präsident Zuger Sinfonietta
  • Albert Rüttimann - Delegierter des Dachverbandes traditionelle Volksmusik
  • Beno Staub - Vorstandsmitglied Festival Primavera, Waldstock, Galvanik
  • Nicolett Theiler - Projektleitung Märlisunntig, Verein Akkordeonfestival, Jazz Night Zug
  • Jeanette Weiss – Kulturkoordinatorin Verein Kulturhaus Gewürzmühle Zug

Die Spurgruppe ist kein geschlossenes Gremium. Personen, die hier gern mitwirken möchten, sind herzlich dazu eingeladen, sich bei der Abteilung Kultur zu melden.

 

Project organisation

The client of the strategy process is the city council of Zug under the leadership of the city president. The project is led by a team of employees from the Culture Department and the Communication Department. The Culture Department is responsible for coordinating the project. It initiates and ensures the dialogue and productive exchange between all participants, the city council, the population, the cultural institutions as well as the cultural workers and external partners involved in the process. The consultancy «frischer Wind» and the agency «Zebralog», which specializes in digital participation, accompany the process.

The tracking group consists of 14 quasi-representative representatives of the relevant interest and stakeholder groups - different cultural sectors, cultural institutions and the independent scene, communities of interest, politics and social groups. The main task of the track group is to set an example of the participatory process: it critically examines the goals presented by the project team and the entire process and advises the project management in shaping the participatory process. 

The track group is not a closed committee. Persons who would like to participate here are cordially invited to contact the Culture Department.